Headerbild_Habedieehre_2021.jpg
Seefest-Web.jpg
Strandbad1.jpg
Bild6.jpg
Bild4.jpg
Bild7.jpg

Herzlich Willkommen bei der Wasserwacht Bernau

Die Wasserwacht Bernau hat eine lange Tradition. Schon seit 1953 engagieren sich Menschen in und um Bernau am Chiemsee für die Wasserwacht. Derzeit zählt unsere Ortsgruppe 604 Mitglieder. Davon gehören etwa 38 zu den aktiven Helfer:innen, über 60 zu unserer starken Jugendgruppe - der Rest verteilt sich auf Fördermitglieder und Gönner.

Wir engagieren uns vor allem im Wasserrettungsdienst, im Sanitätsdienst, im Natur- und Gewässerschutz, im Bereich der Absicherung von Wassersportveranstaltungen, im Katastrophenschutz sowie im Blutspendedienst.

Schauen doch einmal hinter die Kulissen dieses besonderen Wasserrettungsdienstes am Chiemsee - wir freuen uns Dich!

 

Aktuelles

13.06.2024

Rettungsschwimmlehrgang DRSA Silber

Lernen Sie professionell Rettungsschwimmen! Kursbeginn ab dem 23.06.2024 in Theorie und Praxis. Die Ausbilder:innen lehren Sie im Rettungsschwimmen, den verschiedenen Rettungstechniken, in der… Weiterlesen

09.06.2024

Ein Tag bei der Wasserwacht - Ferienprogramm 2024

Ein Tag bei der Wasserwacht? Sei dabei, im Rahmen des Ferienprogramms! Am 05.08.2024 ist es wieder soweit - alle interessierten Kinder und Jugendliche können sich über das Ferienprogramm Bernau die… Weiterlesen

09.06.2024

Tag des Abzeichens

Am 08.08.2024 lädt die Wasserwacht Bernau im Rahmen des Ferienprogramms zum "Tag des Abzeichens" an diesem Tag können alle interessierten Kinder und Jugendliche im Freibad Aschau von 15:00-17:00 Uhr… Weiterlesen

09.06.2024

Blutspende am 30.10.2024 in Bernau

Sie möchten gerne Blutspenden? Dann kommen Sie doch zu unserem nächsten Blutspendetermin in Bernau! Am 30.10.2024 laden wir zur Vereinsblutspende mit besonderen Preisen für die drei Gewinnervereine.… Weiterlesen

09.06.2024

Seefest des Förderverein Wasserrettung

Am 20.07.2024 ist es wieder soweit - das beliebte Seefest im Chiemseepark Felden verspricht bei schönem Wetter wieder Spaß und Freude für die ganze Familie! Ab 15:00Uhr geht es los. Musikalisch… Weiterlesen

04.03.2023

Training Wasserwacht

Das Training der Wasserwacht findet an jedem ersten und dritten Montag eines Monats statt (außer an Feiertagen)! Die Schulungen der Erwachsenen starten jeweils um 19:30 Uhr. Eine Mischung aus… Weiterlesen

01.01.2023

Rettungsschwimmer (m/w/d) für den Saisondienst 2024 im Strandbad gesucht!

Die Wasserwacht Bernau sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt Unterstützung für den Saisondienst 2024 als Rettungsschwimmer (m/w/d) im Strandbad. Das Angebot richtet sich unter anderem an alle, welche… Weiterlesen

Service Telefon Wasserwacht

Wir beraten Sie gerne.

08051 80900

Alle Infos exclusiv für Sie

Die Wasserwacht Bernau trauert um Wolfgang Kink

Die Wasserwacht Bernau als auch der Förderverein Wasserrettung Bernau e.V. trauern um Wolfgang Kink.

Das Requiem für unseren Ehrenlandesschützenmeister findet am 23. Mai 2024, 11 Uhr, in der Pfarrkirche St. Paul, Sankt-Pauls-Platz 11, 80336 München, statt.

Anstelle von Kränzen oder Blumen wünscht sich die Familie im Sinne des Verstorbenen eine Spende zugunsten des

Fördervereins Wasserrettung Bernau e.V.,  Volksbank-Raiffeisenbank, IBAN: DE77711600000008021635, BIC: GENODEF1VRR

oder zugunsten des Polizei-Sportvereins München, VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn e.G., IBAN:   DE61 7009 3400 0000 0099 11 , BIC: GENODEF115V.

Die Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht Bernau und des Förderverein Wasserrettung Bernau e.V. trauern um deren langjährigen und unverzichtbaren Kameraden Wolfgang Kink, welcher nun nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 76 Jahren am 14.05.2024 verstarb.

Wolfgang war viele Jahre sehr aktiv in der Wasserwacht Bernau in die er bereits im Juni 1960 eintrat. Bereits damals war sein großes Interesse und die Verbundenheit zum Wasser erkennbar. So wurde nicht nur er selbst in der Wasserwacht groß sondern auch die Ortsgruppe selbst, welche ihm vieles verdankt.

Bereits mit dem 18. Lebensjahr war er im aktiven Wasserrettungsdienst als Motorrettungsbootführer tätig und brachte sich auch in den Jahren zuvor im Wachdienst hoch motiviert ein. Ausbildung für Ausbildung prägten seine Laufbahn und so war er bereits ab 1968 Ausbilder für den Fachbereich Rettungsschwimmen. Vielen Wasserwachtlern lehrte er dabei das Rettungsschwimmen, mit dem Wolfgang selbst heranwuchs. Nicht nur das Rettungsschwimmen und die damit verbundene Ausbildung bereiteten ihm Freude - auch das Schwimmen lag ihm sehr am Herzen. So ließ sich Wolfgang bereits ein Jahr später zum Ausbilder Schwimmen weiterbilden. Fortan lernten unzählige Kinder und Jugendliche in und um Bernau mit seiner Hilfe das Schwimmen. 1992 kam seiner Ausbildungstätigkeit im Bereich Rettungsschwimmen die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) als ergänzender Fachteil hinzu. So brachte Wolfgang über die Jahre hinweg viele tausende ehrenamtliche Stunden zum Wohle der Bevölkerung ein und trug somit maßgeblich dazu bei, die Grundgedanken der Wasserwacht in die Öffentlichkeit zu tragen wodurch immer mehr Interessierte Gefallen an diesem besonderen Ehrenamt fanden.

Den vielen Ausbildungen und Tätigkeiten, welche Wolfgang bereits zum damaligen Zeitpunkt inne hatte, folgten viele weitere Aufgaben. So ließ sich Wolfgang in der Zeitspanne von 1968 bis 1972 als Technischer Leiter(TL) in der Ortsgruppe einsetzen und entwickelte die Ortsgruppe als auch den Wasserrettungsdienst mit seinem Innovationsgeist weiter. In den Jahren von 1972 bis 1977 stellte sich Wolfgang abermals im Gremium der Vorstandschaft zur Verfügung - dieses Mal bekleidete er die Ämter des Kassier als auch des Schriftführers. Nach den vielen Jahren der Tätigkeit als TL, Kassier, Schriftführer und den begleitenden Tätigkeiten der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung folgte die herausragende Zeitspanne von 1977 bis 2001 in denen sich Wolfgang zum Vorsitzenden der Ortsgruppe wählen ließ.

Besondere Etappen der Ortsgruppe, welche auch in Wolfgangs Amtszeiten fielen, ist die "unendliche Baugeschichte" der bis heute existierenden Wasserwachthütte, sowie die Beschaffung von Motorrettungsbooten. Die großen Projekte setzte Wolfgang mit viel Leidenschaft und stets in Zusammenarbeit mit seiner "Vorstands-Crew" in die Tat um.

So ist es nur verständlich, dass Wolfgang für seine vielen Taten und herausragenden Dienste zum Wohle der Wasserwacht, der Gemeinde Bernau als auch der Bevölkerung ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnungen reichen von den sogenannten Zeitauszeichnungen für langjährigen aktiven Dienst, über Ehrennadeln oder Wasserwacht-Medaillen jeweils in Bronze, Silber und Gold bis hin zu den Ehrenzeichen des Freistattes Bayern in Silber und Gold. Als Besonderheit ist Wolfgang für seine besonderen Verdienste sogar mit dem Streckkreuz des Freistaates Bayern als auch dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Besonders machte sich Wolfgang zu allen geannten Aspekten auch mit der revolutionären Idee einen Förderverein zum Wohle der Wasserrettung in Bernau zu gründen verdient. Der Förderverein Wasserrettung Bernau e.V. wurde 1990 gegründet und ermöglichte ab diesem Zeitpunkt Glückshafenausspielungen oder auch die Generierung von Fördergeldern aus dem bis heute beliebten Seefest in Bernau. Die Innovationskraft von Wolfgang ließ dabei nie nach und so war es nur selbstverständlich, dass er nach seiner letzten Amtsperiode als Vorsitzender des Fördervereins auch zu dessen Ehren-Vorsitzenden gewählt worden war. Bis zuletzt gab er uns seine Ideen als auch konstuktive Meinungen mit auf den Weg.

Viele Wasserwachtler unter uns kannten und schätzten Wolfgang, nicht zuletzt für seine großartigen Leistungen als auch den kameradschaftlichen Geist sowie die selbstlose Verbundenheit zur Wasserwacht. Viele unzählige tolle Stunden verbindet nahezu jeder mit ihm.

Gleichzeitig möchten wir gedanklich alle Kräfte an seine Frau, seine Familie und weitere Angehörige übersenden und Wolfgang ein ehrendes Andenken in unseren Herzen bewahren.

Lieber Wolfgang: wir wünschen dir auf dieser letzten "Bootsfahrt" alles erdenklich Gute - gedanklich sind wir stets bei dir!

 

Gez. Stefan Rotter

Vorsitzender der Wasserwacht Bernau

 

Badeaufsichten gesucht...bewirb dich jetzt!

 

wir suchen nicht nur ehrenamtliche Helfer:innen für den Wasserrettungsdienst mit all seinen spannenden Facetten, sondern auch Saison-Helfer:innen für den Dienst im Strandbad - Vergütung mit Ehrenamtspauschale! Bewirb dich jetzt, und werde Teil der größten Hilfsorganisation der Welt - für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung und freuen uns über deine Unterstützung schon jetzt!

Hier haben wir bereits einige Informationen für dich zusammengetragen!

Sei dabei - und werde ein Teil dieses Ehrenamts!